TERENCE CARR

Terence Carr

Wild, expressive, brutal, leidenschaftlich, sinnlich, sensible, philanthrop - das gesamte Vokabular, dessen sich Rezensenten in der Charakterisierung seiner Malerei und Plastik bedienen, beschreibt das facettenreiche Repertoire des Künstlers der sich immer wieder mit der Kernfrage menschlicher Existenz auseinandersetzt.

Dem Experiment niemals abgeneigt, lässt Terence Carr seine Skulpturen häufig in Bronze oder Aluminium gießen. Ausgangspunkt aller dreidimensionalen Arbeiten bleibt das Holz. Seit vielen Jahren arbeitet der Künstler mit der Kettensäge.

In der besonderen Ästhetik des Formenapparats, der typischen Farben- und Motivwahl zeigt sich, fern jeder Mode und Trend,die unverwechselbare künstlerische Handschrift eines Terence Carr.